Start | Unser Angebot | Intensivpflege
Intensivpflege
Betreuung von Bewohnern im Wachkoma

Seit Eröffnung unseres Hauses 1998 pflegen und betreuen wir Bewohner im Wachkoma.

Wachkoma heißt für uns nicht "im Bett pflegen". Diese Bewohner sind nicht blind und taub, auch sie haben ein Anrecht auf abwechslungsreiche Tagesabläufe. Deshalb wird jeder Bewohner je nach Gesundheitszustand täglich außerhalb des Zimmers in der Gruppe oder einzeln betreut.

 

Herr S. konnte nach mehrwöchiger Intensivpflege nach Hause entlassen werden.

Betreuung von Bewohnern mit Beatmung

Beatmungspatienten betreuen wir seit 1999. Inzwischen pflegen wir ständig zwischen 8 und 12 Bewohner mit Dauerbeatmung.

Diese Bewohner werden ausschließlich im Intensivpflegebereich (Wohnetagen 2 und 3) betreut.

Wir haben einen Versorgungsvertrag mit den Pflegekassen zur Pflege von Dauerbeatmungen.
Die ärztliche Betreuung erfolgt nach Hausarztprinzip. Zusätzlich haben wir einen Facharzt für Anästhesie und Intensivtherapie gebunden.
Trotz der massiven Einschränkungen durch die Dauerbeatmung ist unser Ziel, auch diesen
Bewohnern durch eine ganzheitliche, aktivierende bzw. zustandserhaltende Pflege unter
Berücksichtigung aller Ressourcen ein würdevolles Leben zu ermöglichen.

Wir hatten schon mehrfach Erfolg bei der Rehabilitation beatmungspflichtiger Bewohner.

 
Oberstes Gebot ist Individualität

Die zusätzliche Betreuung dieser Bewohner sichern fest angestellte Physiotherapeuten, Motopäden und Ergotherapeuten. Zur Therapie-Ergänzung besteht die Möglichkeit, zusätzlich ambulante Therapeuten wie Logopäden, Ergotherapeuten etc. hinzuzuziehen.

Wir sind uns der außerordentlichen Verantwortung für diese Bewohnergruppen bewusst und stets bemüht, Betreuung und Pflege so zu optimieren, dass auch diese Bewohner trotz Krankheit ein würdevolles Leben führen können.