Start | Die finanzielle Seite
Die finanzielle Seite
Johannispark Pflegezentrum Heimkosten
 
Heimkosten ab 01.01.2018 bei normaler Pflegebedürftigkeit
Pflegegrad

Kosten pro Tag

Kosten pro Monat Anteil der Pflegelasse Eigenanteil des Bewohners
2 63,63 € 1935,62 € 770,00 € 1165,82 €
3 79,81 € 2427,82 1262,00 € 1165,82
4 96,67 € 2940,70 € 1775,00 € 1165,82
5 104,23 € 3170,68 2005,00 € 1165,82
 
Heimkosten Intensivpflege ab 01.04.2018
Pflegegrad Kosten pro Tag Kosten pro Monat Anteil
Pflegekassen
Eigenanteil
des Bewohners
3 75,97 € 2311,01 € 1262,00 € 1048,86 €
4 92,83 € 2823,89 € 1775,00 € 1048,86
5 100,39 € 3053,86 € 2005,00 € 1048,86


In den Heimkosten sind enthalten: die Pflegevergütung, das Entgelt für Unterkunft und Verpflegung, die Ausbildungsumlage und die Investitionskosten.

 
Warum diese Heimkosten?

Wir "leisten" uns über 100 Mitarbeiter für 81 Bewohner, damit wir unser Konzept einer aktivierenden Pflege umsetzen können.

Wir zahlen gute Löhne nach Haustarif. Lohndumping, Ersatz von Vollzeitstellen durch geringfügig Beschäftigte lehnen wir ab.

Wir legen Wert auf ein gutes Betriebsklima. Denn nur zufriedene Mitarbeiter leisten eine gute Qualität in der Pflege und Betreuung - und das ist wiederum Voraussetzung für die Zufriedenheit unserer Bewohner.

Wir haben eine eigene Küche, wir kochen und backen selbst. Und wir kaufen unsere Lebensmittel hier in der Region: die Wurst bei Thüringer Fleischern, Brot und Brötchen bei einem Suhler Bäcker. Das ist teurer, schmeckt aber besser.

Unser Haus gehört keiner Kette von Altenheimen an, wir sind Einzelkämpfer. Mehrere Häuser lassen sich wirtschaftlicher führen als eine Einrichtung.

 
Warum Investitionskosten?

Mit den Investitionskosten werden alle Reparaturen, Ersatz- und Neuanschaffungen finanziert, also z.B. Malerarbeiten, die Reparatur der Heizung oder eine neue Waschmaschine.

 
Warum Ausbildungspauschale?

Wir fühlen uns der Jugend gegenüber verpflichtet und wollen uns auch unseren eigenen Nachwuchs an Fachkräften sichern. Deshalb bilden wir selber Altenpfleger aus. Die daraus entstehenden Kosten (Lehrlingsgeld) werden seit 2001 nicht mehr vom Land übernommen, sondern müssen vom Bewohner mitfinanziert werden.

 
Keine vesteckten Zusatzkosten!

In unseren Heimentgelten sind alle Kosten enthalten, wir haben keine versteckten Zusatzkosten.

 
Individuell benötigen Sie noch Geld für:
  • die Zuzahlung zu Medikamenten und Hilfsmitteln, sofern Sie keine Zuzahlungsbefreiung haben
  • Friseur und Fußpflege (kommen ins Haus)
  • Ihr privates Telefon (Anschluss problemlos möglich)